Meine Playlist

Achtung, es folgt eine wilde Mischung aus nicht zusammen passenden Songs, die alle eine Geschichte für mich haben.

  • The Sound of Silence – Simon & Garfunkel
  • Queen Of Rain – Roxette
    Irgendwann konnte ich es mal komplett auswendig.
  • Wind Of Change – Scorpions
  • Sailing – Rod Steward
    Eines der Lieblingslieder meines Onkels, der viel zu früh verstorben ist.
  • Meer sehn – Der Junge mit der Gitarre
  • Meh‘ Bier – Fettes Brot
  • I want it all – Queen
    Alles und jetzt!
  • A Kind Of Magic – Queen
  • Cut, Copy and Paste – BASTA
    Das Video dazu ist nur lustig. Wenn Du es Dir ansiehst, achte auf die Frau mit dem Salat.
  • Gänseblümchen – Die Feisten
    Wenn ich anfange, dieses Lied zu zitieren, wissen meine Kinder, dass sie es gerade dezent übertreiben und ich kurz vor dem Platzen bin.
  • Let her go – Passenger
    Manche Dinge weiß man erst zu schätzen, wenn sie nicht mehr da sind.
  • Another Brick in the Wall – Pink Floyd
    Am liebsten als Schallplatte und in voller Lautstärke.
  • Lemon Tree – Fools Garden
    Noch während ich das schreibe, kommt der Ohrwurm.
  • Green, Green Gras – George Ezra
  • Bye, bye – Sarah Conner
    Oh ja, ich habe mir während der Corona-Zeit auch so manches Mal gewünscht, mich würde jemand wecken und es wäre alles nur ein blöder Traum gewesen.
  • Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht – Reinhard Mey & Freunde
    Genau so sehe ich das auch. Es kann nicht sein, dass junge Menschen im Namen von „keine Ahnung“ was im Krieg verheizt werden. Ja, vielleicht ist es egoistisch, zu sagen, ich opfere meine Kinder nicht für die große Sache. Die Erfahrung zeigt, dass es im Krieg nur Verlierer gibt und die Traumata über viele Generationen weitergegeben werden. DAS IST ES NICHT WERT!
    Um die Arbeit von Friedensdorf International e.V. (https://friedensdorf.de) zu unterstützen, freuen sich die Beteiligten über eine Spende.
    ▶️ Online Spende: https://friedensdorf.de/onlinespende (Bitte bei dem Feld „Nachricht“ als Verwendungszweck „Reinhard Mey & Freunde“ angeben)
  • Come Away With Me – Norah Jones
    Ich liebe ihre Musik einfach. Eigentlich auch egal, welches Lied.
  • New Soul – Yael Naim
    Noch eine großartige Musikerin, von der viele diesen Song kennen werden. Apple hat ihn 2008 als Werbesong genutzt. Sie kann noch mehr und glaube mir, es lohnt sich.
  • Tage, wie dieser – Totenhosen
    Ja, ich bin Düsseldorferin und mag die Musik.
  • Heimat – Jan und Jascha
    Die „Hymne“ vom Solingen, der Stadt, in der wir inzwischen leben und in die wir ursprünglich aus rein praktischen Erwägungen gezogen sind. Inzwischen sind wir hier längst zu Hause und uns sicher, dass wir hier alt werden wollen.

Zum Weiterlesen

No Comments
Post a Comment